Drucken

#02 Von Kuala Lumpur nach Auckland

#02 Von Kuala Lumpur nach Auckland

205_0558_in_jedem_Backpacker_haengen_tausende_Flyer

In jedem Backpacker hängen hunderte Flyer

 

Abends um 10:00 Uhr fliegen wir mit einer Stunde Verspätung weiter. Nach insgesamt 37 Stunden auf den Beinen, kommen wir um 12:00 Uhr mittags in Auckland an. www.aucklandnz.com

Gutes Klima hier im Januar. Ungefähr 25 Grad. Am Flughafen haben wir an der „Tourist Information“ einen Shuttle Bus gebucht, der in die Innenstadt fährt. www.supershuttle.co.nz

Bei zwei Personen macht das bei uns umgerechnet rund 20,00 Euro, bei mehreren Personen wird’s billiger, so ca. 12 Euro. An der Information gibt es auch ein riesiges Regal mit hunderten von Flyern mit Tipps und Infos über Touristen-Attraktionen und Unterkünfte für ganz Neuseeland. Hier gibt’s viele interessante Informationen und man sollte sich bedienen. Vorsicht, Reizüberflutung! Es gibt zwar in den Touristenbüros der jeweiligen Städte und Dörfer auch viele Flyer, aber immer nur aus der jeweiligen Region. Der Minibus nach Auckland setzt jeden der acht Insassen an seinem Backpacker ab.

 

Wir übernachten im „Bamber House“. www.bamberhouse.co.nz

Es ist eine sehr schöne weiße Holzvilla mit Pool und Garten. Die einzige Unterkunft, die wir schon von Deutschland aus gebucht haben. Der Backpacker liegt im Stadtteil Mount Eden, hier gibt es Geschäfte und eine kleine Einkaufsmeile mit Cafes. Ganz in der Nähe liegt der erloschene Vulkankrater „Mount Eden“ (ca. 20 Minuten Fußweg). Von hier aus haben wir einen prima Blick über die ganze Stadt. Uns fällt auf: Auckland ist eine Ansammlung von Einfamilienhäusern, die zwischen mehreren Vulkankratern liegen. 1,57 Millionen Menschen leben hier.